Grundlegendes zur Theorie U

Die Theorie U ist eine von Otto Scharmer und Team am Presencing Institut entwickeltes Rahmenwerk. Die Theorie U unterstützt Veränderungsprozesse in komplexen Kontexten mit einem spezifischen Methodenset, das Tiefgang und neue Einsichten verspricht.

Die Theorie U geht davon aus, dass gesellschaftliche Veränderungen in einem engen Zusammenhang mit der persönlichen Entwicklung und der Achtsamkeit der involvierten Akteure stehen.


Ziel der Arbeit mit Theorie U ist es, gesamtgesellschaftliche Veränderungsprozesse hin zu achtsamerer und nachhaltigerer Lebensweise sowie Wirtschafts- und Gesellschaftsformen zu begleiten und unterstützen.
 

Der Ansatz der Theorie U fusst auf folgenden Quellen:

  • Aktionsforschung und organisationales Lernen (Peter Senge, Edgar Schein, u.a.)

  • Design Thinking (Tim Brown, Dave Kelley, u.a.)

  • Achtsamkeitspraktiken, Kognitionswissenschaft und Phänomenologie (Jon Kabat-Zinn, David Bohm, u.a.)

  • Impulse zivilgesellschaftlicher Bewegungen (Martin Luther King Jr., Nelson Mandela, Mahatma Gandhi, u.a.).

Theory_U.png

weitere Informationen: Presencing Institute.